Auf den Spuren zu mehr Wert, Selbstliebe und Stärke - FrauSein deluxe

In diesem Monat geht es um die Themen  Wert, Selbstliebe und Stärke. 

  • Was lässt Dich als Frau (und/oder Mama) spüren, dass Du wertvoll bist? 
  • Was hindert Dich daran, in Deine volle Selbstliebe einzutreten?
  • Wie kannst Du wahre Stärke erfahren?

Auf den Spuren der Erfahrungen unserer Ahninnen können wir erkennen, dass es viele Jahrhunderte notwendig war, den eignen Wert nach außen nicht sichtbar zu machen. Wer das als Frau gemacht hat, lebte gefährlich - ob mit oder ohne Ehemann. 

Diese Erfahrungen sind auch in uns gespeichert und

 

schon die Frage : "Wie fühlst Du  Deinen Wert?" lässt Frauen manchmal verstummen. 

Der Wert einer Frau ist unendlich und doch gibt es soviel leidvolle Erfahrungen damit.

Mädchen und Frauen sind seit Urzeiten dem Vorurteil ausgesetzt weniger wert zu sein, weniger zu können, weniger intelligent zu sein. Wir werden als das "schwache Geschlecht" dargestellt - und viele von uns haben dies auch verinnerlicht.

Kein Wunder!  Denn es ist noch immer - auch und gerade in unseren modernen Gesellschaften so, dass ein massives Ungleichgewicht zwischen den Geschlechtern gibt und immer noch mehr Frauen und Mädchen Opfer von Abwertung, ungleicher Bezahlung,  Mißbrauch und Gewalt sind. Es bedarf manchmal sehr langer innerer Heilarbeit, bis eine Frau von sich sagen kann: "Ich fühle meinen Wert!" 

 

Wo stehst du in dieser Frage gerade?

Ich lade Dich ein, Dir ein paar Augenblicke Zeit für Dich zu nehmen  und Kontakt mit Deinem SinnRaum in Dir aufzunehmen: nimm ein paar tiefe Atemzüge und fühle in Dein Herz.  Wie reagiert es, wenn Du Du dir die Frage stellst: "Wie fühle ich meinen Wert"?   Intuitiv kannst Du wahrnehmen, wie Dein Körper reagiert - vielleicht spürst Du Wärme oder Kälte oder es kribbelt in Dir - wo genau spürst Du das im Körper?  Bleib ein wenig bei dieser Wahrnehmung und schau, welche Assoziationen oder Bilder in Dir auftauchen. Schreib es Dir gerne auf oder kommentiere hier.

 

Diese Erfahrung von "Ich bin wertvoll"  entsteht in frühen Kindheitsjahren - schon im Bauch unserer Mutter und später durch liebevolle Zuwendung, wertschätzende Kommunikation und stabile Bindung zu unseren frühen Bezugspersonen.  

Deshalb ist es so wichtig, dass wir, wenn wir z.B. selbst Mama werden und sind (aber auch, wenn wir das nicht sind),  an unseren Themen  zu arbeiten  - uns nachnähren, wo diese ersten positiven Erfahrungen nicht gut gelungen sind. Denn ansonsten geben wir Traumata an unsere Kinder weiter, die auch diese wieder  weiterreichen und eine gute Entfaltung von Weiblichkeit bleibt schwierig.

 

 

Jede Frau, die sich heilt - heilt Mutter Erde. Jede Frau, die sich heilt -heilt ihre Kinder.  Jede Frau, die sich heilt - heilt das Kollektiv. 

 

 

Doch wie können wir uns nachnähren und für Heilung sorgen, unsere Selbstheilungskräfte aktivieren?

 

Oftmals denken wir, wenn wir uns verlieben und einen Partner*in  finden, dass diese uns all unsere  mehr oder weniger bewussten Löcher an Liebe und Selbstwert stopfen können - unbewusst erwarten wir von ihm oder ihr,  was wir uns selbst geben dürfen:  Anerkennung und Selbstliebe

 

  

 

Wir dürfen lernen, einen liebevollen Blick auf uns selbst zu werfen und uns zu fragen: "Wofür liebe ich mich?" 

Hilfreich ist es, wenn Du dafür ein Ritual für Dich entwickelst, das Du z.B. jeden Morgen für Dich bewusst durchführst.  Ich nehme mir z.B. jeden Morgen, bevor ich aufstehe noch im Bett für mich Zeit und beginne meinen Tag bewusst mit dem Beklopfen der Thymus-Drüse. und dem Satz: "Ich liebe und glaube, vertraue , bin dankbar und mutig".   Das ist ein Element aus der MET-Klopftherapie und aktiviert meine Stärke für den Tag.  Oft nutze ich meine Hände als Kanal für den göttlichen Heilstrom und verbinde mich den Lichtwesen, die immer schützend um uns sind. Das sind zwei Minuten, mit denen ich jedoch schon sehr viel für mich selbst tue und einen Akt der Selbstliebe für mich vollziehe.  Im Laufe des Tages habe ich mir angwöhnt, bewusste Atempausen einzunehmen: 3x tief durch die Nase einatmen und durch den Mund aus - das bringt mich sofort wieder mit mir in Verbindung, wenn ich spüre, dass mein Alltag gerade immer nur fordert und ich wenig Zeit für mich finde. Den Abend schließe ich  wieder mit dem göttlichen Heilstrom ab und bitte um Schutz und Ruhe für die Nacht. So übergebe ich alles der Transformation der Dunkelheit, damit ich am nächsten Morgen wieder leicht und lichtvoll starten kann.  Dies alles führt dazu, dass ich meine Energie gut halten und erhöhen kann. 

 

Hast du auch ein Ritual, womit Du Deinen Tag beginnst, gestaltest oder abschließt?  Ich freue mich sehr, wenn Du dies mit uns im Kommentar teilen magst.

 

Gerade weil wir Frauen die Abwertungen in unseren Zellen gespeichert haben, ist es wichtig, bewusst zu werden mit dem, was uns noch von unserer Liebe für uns selbst abhält.  Nur so können wir in unsere wahre Stärke kommen.  

Das ist ein Prozess. Und es lohnt sich. 

Stärke und Kraft sind in uns Frauen angelegt - es gilt nur, diese wieder freizulegen. Es ist nun an der Zeit! 

Jede Frau leistet jeden Tag soviel im Beruf, mit ihrer Aufgabe als Mama , in ihrem Sein als Frau.

 

Es ist an der Zeit, dass wir nicht mehr zulassen, dass  dies abgewertet, für nicht wichtig, für weniger wert eingestuft wird!

Es ist an der Zeit, dass jede von uns, in ihre wahre Stärke geht - gerade wir westlichen Frauen haben sogar die Pflicht dazu - denn nur so wird sich das Erbe in unseren Zellen auflösen und neue Generationen können wirklich befreit ihre weibliche Kraft leben.  

Das ist der Weg der Selbstheilung in Weiblichkeit:

  • Deckt Eure (seelischen) Wunden nicht zu. Schaut bewusst hin und heilt sie. 
  • Verbindet Euch in Liebe mit Euch  selbst . Entwickelt Rituale, die Euch nähren und Euch Kraft geben. 
  • Gebt Eurer Stärke Raum, entdeckt Eure Perlen, Gaben und Talente und lebt sie - sie werden gebraucht!

Wenn Du jetzt merkst, dass es in Dir da noch etwas gibt, das diese Fragen nur mit Widerstand beantworten kann oder gar nicht, dann lade ich Dich ein, Dir meinen Onlinekurs 5+1  "Lass Sinn in Dir erblühen" anzuschauen : https://www.sinnentfalterin.de/intuitives-coaching-online/

 

 

Mit diesem Kurs kannst Du in Deinem inneren SinnRaum Lösungen für Dich entwickeln. 5 Wochen erhältst Du eine Mail pro Woche von mir und ich coache Dich per email.  Zum Abschluß können wir in einem 1:1 Coaching  persönlich über zoom (ein Videocoachingtool), Deine Erkenntnisse reflektieren und Du kannst erste Schritte hin zur Veränderung kreieren.

 

 

Zur Zeit absolviere ich die Weiterbildung zur Energetischen Gestalttherapie zur MET-Therapeutin  Rainer Michael  und Regina Franke.  Mit diesem Tool  kannst Du lernen, negative Emotionen, die noch in Deinen Zellen gespeichert sind, abzulösen und Dich immer mehr in Deine weibliche Kraft hinein entwickeln.  

 

Ich suche dafür Übungsklientinnen und es gibt das einmalige Angebot, das  Intuitive Coaching Turbo-Paket für 111 Euro statt 444 Euro zu buchen. Wenn es Dich ruft kontaktiere mich über den Button und fülle das Kontaktformular aus mit dem Hinweis: "Übungsklientin werden". Ich melde mich dann sofort bei Dir, um Dir alle Konditionen zu erläutern. Ich freue mich auf Dich!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Kathrin Sebo (Dienstag, 11 August 2020 10:34)

    Liebe Claudia,
    ja, ich habe auch ein Ritual :-) Jeden Abend spreche ich meine Dankbarkeit. Wofür habe ich an diesem Tag Dankbarkeit gefühlt? Mit diesem erfüllten Gefühl kann ich meinen Tag total schön abschließen. Und meine Dankbarkeit führt mich immer mehr dorthin, wo und wie ich wirklich sein möchte.
    Liebe Grüße,
    Kathrin

  • #2

    Sinnentfalterin Claudia Hirrle (Dienstag, 11 August 2020 12:28)

    Liebe Kathrin, danke für Deinen schönen Kommentar.. Ja , die Dankbarkeit ist so ein mächtiges Geschenk. Zur Zeit stehe ich jeden Nacht auf unserer Terasse und bin dankbar für das EingebundenSein ins Universum - soviele Sterne, ,die mir den Weg weisen. nd ich bin selbst einer davon! Alles Liebe, Claudia